© Kauê Luz – stock.adobe.com

Ferrari-Modelle, die jeder Fan kennen sollte

Beim Klang des Wortes Ferrari haben Sie sofort das Bild eines sportlichen, roten Flitzers vor Augen? Vielen fallen direkt die Rennmodelle ein, die in der Formel 1 verwendet werden. Doch die italienische Marke Ferrari hat mit ihrer 80-jährigen Tradition noch viel mehr zu bieten und viele legendäre Automodelle auf den Markt gebracht. Wir von mach2cars GmbH, Ihrer Autovermietung in Stuttgart, stellen Ihnen hier fünf Modelle vor, die jeder Ferrari-Fan kennen sollte.

Ferrari Sportwagen auf Straßen in Stuttgart
© jpholmi – stock.adobe.com

1. Ferrari 296 GTB – der Innovative

Ferrari 296 GTB heißt der neueste Wagen aus dem Hause Ferrari. Mit dem Slogan „Definition von Fahrspaß“ wird er beworben und beinhaltet sogar eine Revolution für das Unternehmen aus Maranello: Angetrieben wird der Sportwagen von einem Heckmittelmotor in Kombination mit einem Plug-in-Elektromotor. Dadurch schafft der neueste Ferrari eine Spitzengeschwindigkeit von 330 Stundenkilometern. Das wiedererkennbare Design besticht durch die für Spider-Autos charakteristische Diskontinuität zwischen hinterer Motorhaube und Dach.

2. Ferrari F 40 – der Klassiker

Der Ferrari F 40 ist der Klassiker des italienischen Autobauers. Gebaut wurde er von 1988 bis 1992 und heute haben Modelle dieses seltenen Typs einen Wert von circa einer Million Euro. Der Fahrzeugtyp ist interessant, weil er der erste sogenannte Supersportwagen von Ferrari war. Von innen eher spartanisch ausgestattet, überzeugt der F 40 mit seinem einmaligen Fahrverhalten.

3. Ferrari 250 GT Berlinetta Competizione – der Erste

Der erste Seriensportwagen, der die Stadt Maranello verließ, heißt Ferrari 250 GT Berlinetta Competizione. Es handelt sich um den ersten wettbewerbstauglichen Ferrari, der in Serie hergestellt wurde. Mit ihm wurden in den 1950er-Jahren zahlreiche Rennen bestritten und gleichzeitig konnte man mit ihm am Straßenverkehr teilnehmen. Heute sind Ferraris dieses Typs aufgrund ihrer Renngeschichte bis zu zwölf Millionen Euro wert und gehören damit zu den teuersten Modellen der Welt.

4. Ferrari Portofino M – das Cabrio

Das einzige aktuelle offene Modell von Ferrari ist der Portofino M, die Weiterentwicklung des Portofino. Portofino ist übrigens eine Gemeinde an der italienischen Riviera und das M steht für Modificata. Dieser Flitzer zeichnet sich durch folgende Stärken aus:

  • 620 PS
  • V8-Turbomotor
  • Beschleunigung auf 100 km/h in 3,45 Sekunden
  • 2+2 Sitze

5. Ferrari 250 GTO – die Rarität

Der Ferrari 250 GTO ist eines der seltensten Modelle und zugleich das teuerste. Lediglich 39 Exemplare dieses Typs wurden ab 1962 gebaut, weshalb Autoliebhaber und -liebhaberinnen bis zu 52 Millionen US-Dollar, laut anderen Schätzungen bis zu 70 Millionen US-Dollar, ausgeben müssen, um einen 250 GTO zu ergattern. GTO steht für Gran Turismo Omologato. Das Modell verfügt über einen 300-PS-Motor und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 280 Stundenkilometern. Dieser Ferrari ist eine echte Legende!

Was macht die Faszination Ferrari aus?

Die Marke mit dem springenden Pferd steht für Schnelligkeit, Eleganz und Prestige. Auf der ganzen Welt faszinieren Ferrari-Sportwagen die Menschen. Der Traum, einmal im Leben einen Ferrari zu fahren, lebt in den Herzen von so manchem Autofahrer und so mancher Autofahrerin. Diesen Traum können Sie sich bei mach2cars GmbH in Stuttgart erfüllen! Bei uns können Sie Sportwagen in Stuttgart mieten, von Ferrari bis hin zu vielen anderen Marken – ob für den Geschwindigkeitsrausch oder den perfekten Auftritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.