Wissenswertes zum Thema Versicherung bei der Autoanmietung

Wissenswertes zum Thema Versicherung bei der Autoanmietung

Unzählige Deutsche mieten während ihres Urlaubs einen Mietwagen an, denn mit diesem sind sie flexibel und günstig auch auf Reisen unterwegs. Doch sollten Sie unbedingt vor dem Abschluss eines Vertrags die Bedingungen der Versicherung prüfen. Denn im Schadensfall kann Sie Ihr Urlaub sonst teuer zu stehen kommen und die Erholung ist schnell vorbei. Wir von der mach2cars GmbH in Stuttgart zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben und wie Sie sicher und sorgenfrei durch den Urlaub kommen.

Die Haftpflichtversicherung – der absolute Basisschutz

Eine Haftpflichtversicherung ist in Deutschland und auch vielen Ländern der EU zwingend vorgeschrieben. Die Police deckt Schäden im Falle eines Unfalls bei Ihrem Unfallgegner ab, sofern Ihnen die Schuld zugesprochen wird. Unterschätzen Sie nicht die Kosten, die in diesem Ablauf anfallen können, denn bei schwerwiegenden Verletzungen der Unfallbeteiligten können Sie ein Leben lang zu hohen Rentenzahlungen verpflichtet werden.

Fragen Sie daher unbedingt die Autovermietung, ob eine Haftpflichtversicherung inkludiert ist und wählen Sie eine möglichst hohe Deckungssumme. Speziell in Ländern außerhalb der EU können diese relativ niedrig sein. Eine Million Euro sollte das absolute Minimum sein. Viele Anbieter bieten Ihnen auch die Option, die Deckungssumme vor Ort nochmal aufzustocken. Nutzen Sie diese Option bei niedrigen Sicherungssummen.

Die Teilkasko – schützen Sie sich vor Diebstahl und Schäden durch Tiere

Eine Haftpflichtversicherung ist ein absolutes Muss. Damit Sie sich auch vor anderweitigen Schäden absichern können, empfiehlt sich zusätzlich eine Teilkaskoversicherung. Die Teilkasko schützt Sie auch vor eigenen Schäden, wenn diese durch Wildunfälle oder Naturereignisse hervorgerufen werden. Auch Diebstahl ist bei den meisten Policen mit abgedeckt. Schon gegen einen geringen Aufpreis schützen Sie sich so vor ungewollten finanziellen Ansprüchen gegenüber der Autovermietung. Prüfen Sie jedoch genau, welche Leistungen inkludiert sind. Zudem sind etliche Tarife mit einem Selbstbehalt verbunden. Achten Sie darauf, nur eine Summe zu akzeptieren, die Sie problemlos stemmen können.

Die Vollkasko – unbeschwertes Mietvergnügen

Wenn Sie wirklich sorgenfrei eine Autoanmietung tätigen möchten, sollten Sie eine Vollkaskoversicherung wählen. Speziell wenn Sie einen hochwertigen Sportwagen mieten, ist dies dringend angeraten. Die Vollkaskoversicherung deckt auch Schäden an Ihrem Mietwagen ab, die Sie selbst verschulden. Wenn Sie nicht ohne Weiteres den Schaden decken können, wenn Sie einen Porsche mieten und einen Unfall verursachen, ist die Vollkasko die einzig richtige Wahl. Achten Sie bei Abschluss ebenso auf die Eigenbeteiligung im Schadensfall. Für absolute Sicherheit bieten Anbieter Verträge ohne Selbstbehalt an.

Bedenken Sie jedoch, dass der Versicherungsschutz nicht bei grober Fahrlässigkeit greift, zum Beispiel in folgenden Fällen:

  • Sie fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss.
  • Sie stellen das Fahrzeug unverschlossen ab und es wird gestohlen.
  • Ein nicht eingetragener Fahrer fährt das Mietfahrzeug.

Achten Sie hier auch auf die genauen Bestimmungen in Ihrem Mietvertrag. Ein hochwertiger Versicherungsschutz bietet Ihnen Sicherheit, die Sie entspannt fahren lässt. Denn speziell im Ausland kann der Verkehr anderen Regeln folgen, die Sie so nicht gewohnt sind. Verschaffen Sie sich die nötige Ruhe, um jederzeit erholt im Urlaub unterwegs zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.