Sind Sie ein typischer Porsche-Kunde?

Spätestens seit dem kultigen Porsche 911 T Targa ist die Marke zur Institution geworden und übt eine ungebrochene Faszination auf Autofans aus. Dabei fallen die Wagen vor allem durch ihre technischen Daten, das moderne Equipment und ein ästhetisches Design auf. Doch wie sieht das Profil eines typischen Porsche-Kunden eigentlich wirklich aus? Wir von der Autovermietung mach2cars GmbH aus Stuttgart stellen Ihnen die wichtigsten Fakten zusammen!

Gründe für einen Porsche-Kauf

Ein Porsche ist, je nach Ausstattung und Modell, ab einer höheren fünfstelligen Summe zu erwerben. Mit mehr Equipment, Assets und Features nimmt der Preis aber naturgemäß zu und so ist der Durchschnitts-Porsche definitiv in der Abteilung Luxusauto anzusiedeln.

Die Popularität des Porsche ist vor allem auf die hochwertige Verarbeitung in weltbekannter deutscher Ingenieurskunst zurückzuführen. Auch Jahrzehnte später ist der Kern des Unternehmens mit dem Sitz der Geschäftsführung, Entwicklungsplanung und teilweise auch Produktion in Zuffenhausen zu finden – dem Geburtsort der Kultmarke.

Auch in den USA wurde Porsche abermals zur beliebtesten Automarke gewählt. Laut ADAC-Pannenstatistik bleiben Porsche-Autos zudem kaum liegen und von allen jemals gebauten Porsche-Fahrzeugen sind sagenhafte 70 % noch tüchtig im Straßenverkehr unterwegs – Qualität überzeugt eben. Wer gerne schnell unterwegs ist, greift besonders häufig zu einem Porsche. Im Durchschnitt wartet das Auto mit über 350 PS auf und liegt somit mehr als 200 % über dem Durchschnittswert.

Faszination Porsche

Statistik und harte Zahlen

Doch wer kauft ihn nun, den Kultwagen mit seinem weltberühmten Rennpferd-Emblem? Statistiken geben einen detaillierten Einblick in die Demographie. Laut Statista sieht der typische Porsche-Käufer so oder so ähnlich aus:

  • Über 55 Jahre
  • Männlich (82 % der Käufer)
  • Akademiker
  • Jahreseinkunft von ca. 150.000 € netto
  • Zehn Punkte in Flensburg
  • Fährt unfallfrei
  • Politische Ansicht: konservativ
  • Wohnt in Baden-Württemberg

Daten und Wahrnehmung – was stimmt?

Der durchschnittliche Porsche-Besitzer ist also beim Kaufabschluss älter als 55 und in mehr als acht von zehn Fällen männlich. Das entspricht auch tatsächlich der Wahrnehmung Dritter. So geben 92 % aller Befragten an, der typische Porsche-Käufer wäre männlich und etwa im 5. Lebensjahrzehnt.

In puncto Finanzen lässt sich eindeutig feststellen, dass Porsche-Käufer zu den absoluten Spitzenverdienern gehören und auch die Akademiker-Dichte ist bei dem Kultlabel höher als bei anderen Autoherstellern. Obwohl der durchschnittliche Porsche-Käufer gerne schnell unterwegs ist und dafür auch mal den einen oder anderen Punkt in Flensburg bekommt, ist er landesweit in den wenigsten Unfällen verwickelt.

Die politischen Ansichten sind vielmehr konservativ als liberal einzustufen, sodass eher Mitglieder der CDU und FDP einen Porsche fahren, während das bei den Grünen oder Linken kaum der Fall ist. Die höchste Dichte an Porsche-Fahrern findet sich in Baden-Württemberg, wo von 100.000 Einwohnern 535 einen Porsche besitzen, – allerdings dicht gefolgt von Hamburg, Bayern und Hessen.

Ob Sie sich in der Demographie wiedererkennen oder nicht, bei der Autovermietung mach2cars GmbH finden Sie eine große Auswahl exklusiver Mietwagen. So können Sie Ihren nächsten Ausflug stilsicher gestalten – für Fahrerlebnisse der besonderen Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.