Sportwagen – darum lassen sie Männerherzen höher schlagen

Kaum ein anderes Produkt übt eine solche Faszination auf die Männerwelt aus wie Sportwagen – doch warum? Wir von mach2cars aus Stuttgart gehen dem Reiz dieser Wagenklasse auf den Grund. Dabei liefern wir Erklärungsansätze und verraten Ihnen gleichzeitig, wie Sie selbst einen solchen Sportwagen fahren können.

Deutsche Sportwagen als Favoriten

Bereits ein Blick auf aktuelle Statistiken liefert einen deutlichen Hinweis darauf, welche Autos besonders Männer am meisten zu schätzen wissen – laut aktueller Daten von Statista aus dem Jahr 2018 sind folgende Wagen die beliebtesten Männermodelle:

  • Mercedes CLS- Klasse (87,7 % von Männern zugelassen)
  • AUDI Allroad Quattro (84,3 % von Männern zugelassen)
  • BMW 7er (84,3 % von Männern zugelassen)
  • Peugeot 407 (83,2 % von Männern zugelassen)
  • BMW 5er (83,2 % von Männern zugelassen)

Auffällig ist bei der Auflistung der hohe Anteil an deutschen Prestigeherstellern: vier von fünf Wagen stammen von den Premiummarken aus Ingolstadt, München und Stuttgart. Darüber hinaus fällt auf, dass es sich gemeinhin um Autos der Ober- und Mittelklasse handelt, die zumeist mit entsprechend starken Motorisierungen punkten. Auch echte Sportwagen finden sich zuhauf in dieser Liste: Auf Platz 10 beispielsweise befindet sich der Porsche 911 mit 82,2 % männlichen Haltern, der Z4 folgt kurz dahinter mit einer Quote von 81,7 %.

Audi ABT RS5-R von vorne rechts in der Autovermiietung mach2cars in Stuttgart

Das Abenteuer der besonderen Art

Ein Grund für die hohe Beliebtheit von Sportwagen ist der Adrenalinfaktor, der mit dem Fahren eines Sportwagens einhergeht. Für die meisten Männer gehört der Fahrspaß in einem schnellen Luxusschlitten nicht zum Alltag und sorgt für ordentlich Nervenkitzel. Dabei können Sie zusammen mit weiteren Männern oder mit der Freundin das Erlebnis sogar teilen. Die hohe Geschwindigkeit ist für viele das Highlight und lässt Sorgen und Alltag vergessen.

Statussymbol, Geschwindigkeit & Stärke

Wer sich nach weiteren Gründen für die männliche Faszination für Sportwagen umsieht, der kommt schnell auf den Begriff des Statussymbols. Fakt ist, dass es sich bei teuren Fahrzeugen wohl um eine der auffälligsten Möglichkeiten handelt, die eigene Männlichkeit und den Erfolg zu demonstrieren. Die hohen Anschaffungskosten und das hervorragende Image von Marken wie Lamborghini, Ferrari und Porsche sorgen für die gewünschten neidischen Blicke der anderen. Gleichzeitig symbolisieren solche Wagen Geschwindigkeit, Stärke und Perfektion – alles Eigenschaften, die sich auch Männer gerne zuschreiben lassen.

Faszination Technik

Noch immer können sich zudem vor allem Männer für technische Themen begeistern. Ein Sportwagen gilt gemeinhin als ein Meisterwerk in Sachen Technik: Hochleistungsmotoren greifen zusammen mit anderen Komponenten wie Getriebe und Antriebswelle zusammen, um ein beeindruckendes Fahrverhalten zu ermöglichen. Ein gutes Beispiel, bei dem nahezu alle der genannten Aspekte zusammengreifen, ist der beliebte Porsche 911 Turbo: Neben der prestigeträchtigen Markenhistorie zeichnet sich der Wagen unter anderem durch seinen starken Boxermotor aus. Angesichts dessen verwundert es kaum, dass der 911er mit 9.332 Neuzulassungen 2018 zuletzt das Rennen um den beliebtesten Sportwagen für sich entscheiden konnte.

Mercedes G63 AMG von innen bei mach2cars in Stuttgart

Wie kann ich selbst einmal Sportwagen fahren?

Falls Sie selbst einmal Ihre Faszination für Sportwagen ausleben möchten, brauchen Sie dafür nicht unbedingt die hohen Kaufpreise aufbringen. Vielmehr kommt das Mieten eines prestigeträchtigen Modells für einen besonderen Anlass in Frage. Wir von mach2cars aus Stuttgart stellen Ihnen gerne für ein paar Stunden oder Tage den Luxusschlitten Ihrer Wahl zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.